05 Dezember 2017

Ausbau der Breitbandinfrastruktur in Thüringen

Erhalten Sie staatliche Förderung für Investitionen in die Breitbandinfrastruktur.

Der Freistaat Thüringen fördert ab sofort die Einrichtung von WLAN-Netzen im öffentlichen Raum, die Schließung von Versorgungslücken im Breitbandnetz und den Auf- und Ausbau von Next-Generation-Access-Netzen (NGA-Netzen). Ziel dieser Maßnahme ist der Aufbau einer bedarfsgerechten, hochleistungsfähigen, erschwinglichen, zuverlässigen und nachhaltigen Breitbandinfrastruktur. Die Förderung erfolgt in Form eines Zuschusses und beträgt bis zu 100% der zuwendungsfähigen Ausgaben.

 

 

In der neuen Richtlinie sind unterschiedliche Förderschwerpunkte und Förderhöchstsummen festgelegt:

Maximal

  • 15.000 € für die Errichtung eines WLAN-Hotspots im öffentlichen Raum,
  • 150.000 € für die Umstellung der bestehenden Telekommunikationsnetze auf Internet-Protokoll-Technologie (IP) je Ortsteil bzw. Gemeinde,
  • 150.000 € für den Ausbau von  Zugangsnetzen der nächsten Generation (NGA-Netze) je Ortsteil bzw. Gemeinde,
  • 150.000 € für den Ausbau passiver Breitbandinfrastruktur (unbeschaltete Glasfaserkabel, Leerrohre) und
  • 60.000€ für Projektstudien, Planungsarbeiten und Beratungsleistungen und sonstige Aufwendungen zur Durchführung und Vorbereitung von Maßnahmen.

 

Gerne unterstützen wir Sie dabei zu identifizieren, welche Ihrer unternehmenseigenen Projekte sich fördern lassen. Unsere Berater haben eine lange Erfahrung mit Fördermittelbeantragung: Wir schreiben für Sie die Anträge, damit Sie sich voll auf die  Ihre Projekte konzentrieren können und damit Ihre Chancen auf eine Bewilligung optimal sind. Kontaktieren Sie uns, entweder durch den Button „Kontakt“, per Telefon (0211 7106 750) oder per E-Mail: contactgermany@ayming.com.