Ihr Land wählen
Schliessen
cut Fertigungs und Prozessindustrie

Verfahrenstechnik

Home > Verfahrenstechnik

Im Bereich der Verfahrenstechnik bietet Ayming maßgeschneiderte Beratungsdienste an, die auf Ihren Anforderungen und den Anforderungen Ihres Unternehmens basieren.

In der Verfahrenstechnik gehört die Bewältigung der täglichen technischen Herausforderungen zu den Aufgaben. Aber wussten Sie, dass die Suche nach Lösungen für diese Herausforderungen bedeuten könnte, dass Ihr Unternehmen für die Forschungszulage in Frage kommt?

Verfahrenstechnik-Experten, die ihr Geschäft verstehen

In unserem Team von FuE-Experten sind mehr als nur Steuerexperten. Die meisten von ihnen haben selbst im Ingenieurwesen gearbeitet und können mit Ihnen und Ihrem Team Peer-to-Peer-Gespräche führen, um alle Ausgaben zu ermitteln, die in Ihren Anspruch auf die Forschungszulage einbezogen werden können.

Was zählt in der Verfahrenstechnik als Forschung und Entwicklung

Alle unten aufgeführten Aktivitäten im Zusammenhang mit der Verfahrenstechnik können für die Forschungszulage in Frage kommen. Wenn Ihr Unternehmen in einem der folgenden Bereiche tätig ist, dann ist es wahrscheinlich, dass Sie die Forschungszulage in Anspruch nehmen könnten. Alle Informationen rund um die Forschungszulage finden Sie in unserem Magazin Forschungszulage.
Zu den Projekten, die für die Forschungszulage in Frage kommen können, gehören u. a. die nachstehenden Bereiche.
Die dargestellten Bereiche stellen lediglich einen Auszug aller förderfähigen Bereiche dar.

Forschung und Entwicklung für die Elektrotechnik:
  • Forschung zur Verringerung der Strom- und Wärmeabgabe in elektronischen Systemen bei gleichzeitiger Optimierung der Systemleistung
  • Integration verschiedener drahtloser Systeme, wie z.B: Bluetooth, FM, WiFi, WiMax, 5G, HSDPA und LTE in eine Plattform, ohne Wellenlängeninterferenzen und Störungen beim Senden und Empfangen zu verursachen
Chemisch-technische Forschung und Entwicklung:

Qualifizierende Aktivitäten für den Erhalt der Forschungszulage können die Schaffung neuer Prozesse und die Entwicklung von Prozess-Effizienz für Folgendes umfassen:

  • Entwicklung neuer chemischer Prozesse und spezifischer Synthese (z. B. grüne Chemie, die umweltfreundlicher ist)
  • Entwicklung datengestützter Prozessabläufe wie Condition-Monitoring, Predictive Maintenance und nachfragegesteuertes Supply Chain Management (SCM)
Forschung und Entwicklung im Maschinenbau:
  • Entwurf und Entwicklung neuer Maschinenprototypen mit neuen oder verbesserten Funktionalitäten
  • Integration verschiedener bestehender Fertigungsprozesse in einen vollautomatischen Prozess
  • Automatisierte Supply-Chains
Data Privacy

 

Ihr Unternehmen setzt auf Innovationen und Sie entwickeln neue Produkte, Prozesse oder Verfahren?


Mit 1.300 Mitarbeitern in 15 Ländern in Europa, Nordamerika und Asien ist Ayming DER internationale Spezialist, wenn es um Forschungs-, Entwicklungs- und Innovationsförderung geht!

Seit mehr als drei Jahrzehnten beraten wir unsere Mandanten auf der ganzen Welt bei Fragen zur Innovationsförderung. Das Thema Forschungszulage ist also kein Neuland für uns, sondern vertrautes Terrain. Wir wissen, wie das Geschäft funktioniert. Wir kennen mögliche Stolperfallen – und die Lösungen. Unsere Ingenieurinnen und Ingenieure setzen sich für Sie und Ihr Projekt ein und sorgen dafür, dass Ihre Investitionen in die Zukunft belohnt werden.

Contact us

Warum Ayming wählen?
Wir nehmen Ihnen die Arbeit ab! wenig AUFWAND
  • Konzentrieren Sie sich auf Ihr Kerngeschäft. Unsere Ayming-Experten für Förderung und Forschungszulagen, unsere Ingenieure und technischen Spezialisten kümmern sich um eine reibungslose Abwicklung – mit jahrzehntelanger Expertise in Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten. Jeder Arbeitsschritt ist klar definiert und wir überzeugen Kunden durch unsere Methodik. Bevor ein Antrag eingereicht wird, erhalten Sie bereits eine umfangreiche Dokumentation über Ihr Projekt, die auch einer späteren behördlichen Überprüfung standhalten wird.
Wir sichern Ihnen die Zulage! volle HÖHE
  • Wir kennen die komplexen Abläufe in Forschung und Entwicklung. Und wir verstehen es, auf die Besonderheiten Ihrer Branche, Ihres Unternehmens und Ihres Projekts einzugehen. Wir übersetzen Ihre Projekte in die Sprache von den Behörden, die über die Förderfähigkeit entscheiden. Wir sehen genau hin und erkennen sofort, aus welchen Aktivitäten Fördermittel abgeleitet werden können und identifizieren auch Arbeitsleistungen, die auf den ersten Blick scheinbar nicht dazugehören. Wir erkennen alle berechtigten FuE-Aktivitäten – und maximieren Ihren Anspruch.
Wir arbeiten auf Erfolgsbasis! kein RISIKO
  • Mit uns erhöhen Sie Ihre Chancen, denn aufgrund unseres auf Erfolg ausgerichteten Geschäftsmodells verfolgen wir das gleiche Ziel wie Sie: Maximale Förderung! Als Berater wollen wir Ihnen keine Stunden verkaufen, sondern vom Erfolg profitieren, wenn wir eine gute Arbeit geleistet haben, denn wir stellen unsere Leistungen erst dann in Rechnung, wenn Ihnen die Forschungszulage erteilt wurde und Sie Ihr Geld erhalten haben. Wir arbeiten also rein erfolgsabhängig!