18 07 2018

EU Geld? Nicht nur für große Konzerne!

Ihr Unternehmen betreibt Entwicklungsprojekte? EU-Förderung lässt sich auch bei schlanken Strukturen einwerben

Innovation? Kann jeder!

Innovation ist mittlerweile zu einem geflügelten Modewort geworden, bei dem nicht immer ganz klar ist, was sich dahinter verbirgt. Fördermittelgeber, wie die Europäische Union oder die deutschen Bundesländer, arbeiten hier mit hilfreichen Definitionen, um mehr begriffliche Klarheit im Zusammenhang mit Fördermitteln zu schaffen. Entgegen der verbreiteten Einschätzung, dass Innovationen etwas Besonderes sein müssen, sind die Anforderungen an  eine Innovation gar nicht so hoch. Wussten Sie, dass sich zum Beispiel folgende Arten von Projekten unter Umständen nach europäischer Definition in die Kategorie der „Forschung und Entwicklung“ einordnen lassen?

  • Prozessoptimierungen unter Rückgriff auf vorhandenes Wissen aus praktischer Erfahrung
  • Systemverbesserungen
  • Pilotprojekte für neue Produkte oder Verfahren


Fast jedes Unternehmen hat diese Art von Projekten auf seiner Investitionsliste, unabhängig davon, ob diese Aktivitäten in speziellen Forschungs- und Entwicklungsabteilungen stattfinden, oder ob sie "informell" im Rahmen von gelegentlichen Projekten entstehen.
Daher könnte Ihr Unternehmen in der Lage sein, die zahlreichen Fördertöpfe zu nutzen, die unter anderem von der EU für solche Vorhaben konzipiert worden sind.

EU-Förderung nur für Konzerne? Von wegen!

Das Programm Eurostars ist zum Beispiel dediziert für kleine und mittelständische Unternehmen aufgelegt worden und ist zudem komplett technologieoffen. Egal ob Ihr Unternehmen z.B. in der Chemie-, Metall-, oder Lebensmittelbranche aktiv ist, ob ihre Projekte Techniken aus der Elektrotechnik, der Verfahrens- oder Materialentwicklung nutzen: Eurostars bietet vielfältige Möglichkeiten einen Zuschuss für innovative Aktivitäten zu bekommen. Im Vergleich zu weiteren europäischen Fördertöpfen ist die Abwicklung eines Eurostars-Projektes recht schlank und die Förderquoten (bis 50% der Kosten) sind sehr attraktiv.

Nicht aller Anfang muss schwer sein

Allerdings kann auch  eine schlanke Projektabwicklung auf europäischer Ebene für Nicht-Spezialisten durchaus eine Herausforderung darstellen Wer nie Erfahrung mit der Beantragung von Fördermitteln gesammelt hat, tut sich eventuell schwer mit den Programmanforderungen und Fördervoraussetzungen. Ist mein Unternehmen ein forschungstreibendes KMU nach der EU Definition? Lassen sich meine Innovationen in Einklang mit den Zielen des Förderprogramms bringen?  Welches Personal darf ich einsetzen? Wie vorhersehbar ist der Begutachtungsprozess? Ab wann darf ich mein Projekt starten?

Sollten Sie eine Antragstellung erwägen, sollte keiner dieser (und vieler anderer) Fragen unbeantwortet bleiben!

Nutzen Sie unsere Erfahrung

Das Programm Eurostars funktioniert mit regelmäßigen Einreichungsfristen (der nächste ist am 13.09.2018). Wir können Sie unterstützen, sodass Sie schnell und pragmatisch zu einer Förderung kommen:

  •  Wir analysieren Ihre Projekte und prüfen die Übereinstimmung mit dem Eurostars-Programm (und anderen passfähigen Richtlinien)
  •  Wir schreiben die Anträge
  •  Wir vertreten die Interessen Ihres Unternehmens gegenüber den relevanten Behörden, um die Förderung zu optimieren


Fazit: Wir begleiten Sie dabei, um aus Ihren Projekten erfolgreich geförderte Innovationsprojekte zu machen. Kontaktieren Sie uns, entweder durch den Button „Kontakt“, per Telefon (0211 7106 750) oder per E-Mail: contactgermany@ayming.com.