03 Mrz 2017

Hürden für Elektromobilität überwinden: Förderung für 15.000 neue Ladesäulen

Die Bundesregierung möchte die Bedingungen für Elektroautos verbessern, und fördert daher den Ausbau der Ladeinfrastruktur mit bis zu 300 Millionen €.

Trotz politischem Willen geht der Ausbau der Elektromobilität in Deutschland aktuell nur schleppend vorwärts. Ein Grund ist die begrenzte Verfügbarkeit von Ladesäulen, sodass Fahrer von Elektrofahrzeugen in ihrem Aktionsradius oftmals noch sehr eingeschränkt sind oder lange Ladezeiten befürchten.

Die Bundesregierung möchte dieser Problematik mit der Förderung von 15.000 neuen Ladesäulen begegnen: Der Aufbau von 5.000 Schnellladestationen (S-LIS) wird mit 200 Millionen Euro und der Aufbau von 10.000 Normalladestationen (N-LIS) mit 100 Millionen Euro unterstützt. Damit soll Haltern von Elektrofahrzeugen – sowohl in städtischen als auch in ländlichen Regionen – flächendeckend die Möglichkeit gegeben werden, ihre Fahrzeuge aufzuladen.
Wichtig dabei: Die Ladesäulen müssen frei zugänglich sein und mit erneuerbaren Energien gespeist werden. Dadurch soll sichergestellt werden, dass sich Elektrofahrzeuge in der Realität klimafreundlich betreiben lassen.

Das Programm richtet sich sowohl an private Investoren, als auch an Städte und Gemeinden. Die Fördermittel werden im Rahmen von Förderaufrufen durch Ausschreibungen vergeben, wobei das zentrale Kriterium die geringsten Förderkosten pro kW Ladeleistung sein sollen.
Ausgenommen davon ist der erste Förderaufruf – hier wird zunächst die Marktbereitschaft getestet. Die Bundesregierung möchte damit in Erfahrung bringen, welche Akteure auf dem Markt aktiv sind und unter welchen Konditionen sie bereit sind, auch großflächig in die Ladeinfrastruktur zu investieren.
Ayming hat mit Projekten im Bereich der Verkehrsinfrastruktur und Elektromobilität zahlreiche Erfahrungen und unterstützt Sie gerne dabei, einen erfolgsversprechenden Antrag zu stellen. Kontaktieren Sie uns entweder telefonisch 0211 – 71 06 75 0 oder durch den Button Kontakt.

Links:
https://www.bmvi.de/SharedDocs/DE/Pressemitteilungen/2017/019-dobrindt-e-ladesaeulenoffensive.htm